HerzBerg Herdecke

seit 2019 zertifizierter Begegnungshof 


HerzBerg Herdecke bietet Begegnungsraum unter freiem Himmel für Mensch, Tier und Natur. Idyllisch gelegen, mit Weitblick über die grünen Hügel Herdeckes, ist hier ein Ort der Ruhe, der Begegnung und der gegenseitigen Wertschätzung,-für Mensch und Tier auf Augenhöhe. Herzensanliegen ist die achtsame Begegnung mit der Natur und der Umweltschutz, geprägt von einem künstlerischen Blick auf die uns umgebenden Kostbarkeiten. Nic Koray, Musikerin, Pädagogin und Fachkraft für Tiergestützte Intervention, engagiert sich mit der Gründung von HerzBerg Herdecke, der artgerechten Haltung und Zucht von gefährdeten Nutztierrassen, und der Arbeit mit den tierischen Mitarbeitern und Menschen im Namen der Umweltpädagogik und tiergestützten Förderung für Jung und Alt. Menschen und Tiere auf beiderseits förderliche Weise zusammenbringen und eine Begegnung jenseits der Bezeichnung „Nutz“tier möglich zu machen, ist ein Hauptanliegen.

 

Zuweilen in der Zusammenarbeit mit Schauspielerin Anna von der Lohe bietet HerzBerg Herdecke auch viele künstlerische tiergestützte Angebote für Menschen aus Kindergarten, Schule, Kliniken, Seniorenheimen, Wohngruppen und für Privatpersonen vor Ort oder mobil an. Die Begegnung mit sich selbst, mit den Tieren und der Natur kann hierbei besonders intensiv erlebt werden.

Immer wieder wenden wir uns auch bewusst bei verschiedenen Jahreszeitenfesten, umgeben von unseren Tieren, singend und geschichtenerzählend, den Wundern der Natur zu. Es gibt Tagesangebote vor Ort und ambulante Besuche, ebenso wie Ferien- und Wochenendkurse und besondere Veranstaltungen.



Unsere Tiere stellen sich vor

Es ist ein wahrer Segen mit so vielen verschiedenen Wesen leben und wirken zu dürfen.

Die HerzBerg-Tiere sind zutraulich und den Menschen zugewandt. Durch achtsames Training und behutsamen Menschenkontakt in der Sozialisationsphase sind sie mit Besuchen vertraut und können sich so angstlos zeigen und auf die Klienten zugehen. Damit kann sich die volle positive Wirkung der Tiere entfalten und die Menschen profitieren auf verschiedene Weise von der innigen Begegnung.

Der HerzBerg-Hund

Lana, unser Hütehund, einfühlsam, sensibel, ruhig –stellt sich immer wieder neu auf ihr Gegenüber ein, sei es Mensch, Schaf oder Huhn und begleitet die verschiedenen Einsätze aufs Beste. Sie ist eine 5jährige Bearded-Collie-Mix-Hündin, die besonders die Lämmer liebevoll umhegt und meine treue Begleiterin und bedeutende Mitarbeiterin, sei es mit Schulklassen auf der Schafweide, mobil bei der Einzelförderung oder beim „Musizieren mit Tieren“ in den verschiedenen Einrichtungen. Immer wieder ist ihre Hundefreundin Leah Foxterrier bei verschiedenen Angeboten dabei-was nicht nur Lana besonders erfreut.


Die HerzBerg-Schafe

Die zutraulichen und kontaktfreudigen Schafe genießen ganz offensichtlich die Gesellschaft von Menschen. Sie lassen sich mit Vorliebe streicheln oder striegeln oder grasen in unserer Nähe, während wir die Wolle verarbeiten, singen oder anderweitig beschäftigt sind. Insgesamt ist die beruhigende Wirkung der Schafe schon nach kurzer Zeit deutlich spürbar. Schafe sind ganz hervorragende Zuhörer und Begleiter. Mit ihrer Geste, sich als Individuum für die Gemeinschaft zurückzunehmen, wirken sie für uns vorbildlich. Außerdem lernen wir an ihnen viel über die landwirtschaftlichen Arbeiten, über Nutztiere und ihre artgemäße Haltung, über die Verarbeitung von Wolle, den Naturschutz und über uns selbst. Die Herzberg-Herde: Coburger Fuchs-Schaf, Jenna und Jade, Krainer Steinschaf, Mari und Sally, Merino-Mix Ronja, Birka und Motte und ihre zehn Lämmer


Die HerzBerg-Hühner

Bei unseren lustigen, intelligenten und zutraulichen Hühnern ist immer was los. Linnea, Flori und Frida, die schwedischen Blumenhühner, beeindrucken nicht nur durch ihr bezauberndes blumiges Gefieder sondern auch durch viele lustige Ideen. Frl. Flauschig und Flipsi Federleicht, kleiner Adler und Liu zeigen sich als Zwerg-Cochin von ihrer ruhigen und kuscheligen Seite, während Orpington Lara es ganz beschaulich zugehen lässt und durch nichts aus der Ruhe zu bringen ist. Immer wieder begleiten uns einige aus dem Trupp mit zu den Schafen oder bei unseren Besuchen in Kindergarten, Schule und Seniorenheim und sorgen für viel Spaß und Sprachanlässe, bieten aber auch viele Möglichkeiten zum Kontakt wie Füttern und Streicheln. Außerdem geben sie uns Gesprächsstoff darüber, wie wir am besten mit Nutztieren umgehen sollten. Wir können viel von ihnen lernen.


Die HerzBerg-Kleintiere

Besonders gerne kommt die Kleintier-Truppe zu Besuch in die verschiedenen Einrichtungen. Die vier Langohren Merlin, Ella, Pinni und Strolchine, die fünf Meerschweinchen Karamell, Molli, Milli, Herr Elliot Emsig und Fräulein Kunterbunt erinnern uns an die artgemäße Tierhaltung, was Tiere wie sie brauchen und lassen sich, mit der entsprechend behutsamen Haltung, auch füttern und streicheln. Bei der tiergestützten Einzelförderung vor Ort haben diese kleinen Wesen oft eine große Wirkung.


Die HerzBerg-Katze

Die dreifarbige sog. Glückskatze Moira ist überall dabei, wo Menschen sind. Neugierig, verspielt und äußerst freundlich, schließt sich Moira oft unseren Unternehmungen für eine Weile an, um dann plötzlich, ganz nach Katzenart, wieder ihrer Wege zu gehen. Das lassen wir gerne zu, so dass Moira uns nur vorübergehend bei manchen Angeboten als schnurrender Gast begleitet.



Eine Auswahl aus unseren Angeboten

Unsere Angebote richten sich gleichermaßen an Jung und Alt und finden an beiden HerzBerg-Standorten, je nach Schwerpunkt, oder mobil statt. Die Tierart wird nach Wunsch und /oder ihrer ganz spezifischen Wirkung nach ausgesucht. 

Tiergestützte Förderung

Die Tiere können uns den Weg weisen, ganz bei uns anzukommen. Wir wollen Zeit mit ihnen verbringen, das Nichtstun ebenso üben wie das Tätigwerden, und schauen, was wir und die Tiere brauchen und wie sie uns stärken, motivieren, ausgleichen und zu uns selbst führen können: ambulante Besuche in Kliniken, Schulen, Seniorenheimen und anderen Einrichtungen mit den Tieren, Einzelförderung, regelmäßige Fördermaßnahmen mit individuell erstelltem Förderplan.


Umweltpädagogik

Wir wollen uns mit der Natur, ihren Geschöpfen und geheimnisvollen Naturthemen umgeben, forschen, mitarbeiten, erleben, wirken, lernen und staunen: Besuche in Kindergarten, Schule, Förderschule und anderen Einrichtungen mit den Tieren und verschiedene umweltpädagogische Angebote vor Ort bei den Schafen, Hühnern und/oder Kleintieren.


Musizieren mit Tieren

Zur Musik gehört das Lauschen und die Stille genauso wie das Fließenlassen von Tönen und das Entdecken der eigenen uns innewohnenden Klänge. Wir gehen auf musikalische Entdeckungsreise, nutzen bekannte, unbekannte und selbstgebaute Instrumente und kreieren unsere ganz eigenen Melodien zusammen mit Hund und Huhn: Besuche in Schule und Förderschule mit den Tieren, Instrumentenbau aus Naturmaterialien.


Tierisch grüne Geschichten mit Schnauz & Schnabel

Mit unseren liebenswerten Handpuppen Schnauz &Schnabel als emsigen Helfern, wollen wir einer Geschichte über die Kostbarkeiten der Natur lauschen, gemeinsam Lieder singen, mehr über die gewählte Tierart (Hund, Schafe, Huhn, Kleintiere) erfahren, und sie natürlich auch persönlich kennenlernen und versorgen: Besuche in Klinik, Kindergarten, Schule, Seniorenheim und  anderen Einrichtungen, Aufführungen auf der Schafweide.


Tierisch grünes Theater: Das Windspiel

In Begleitung unserer Tiere wollen wir auf der Weide Theater spielen, Geschichten hören und erzählen, Lieder singen, basteln und uns auf Naturspaziergänge begeben. Eine Theateraufführung unseres eigenen Theaterstückes bildet den Abschluss des jeweiligen Kurses: Tiergestützte Theaterprojekte auf der Weide als Ferien- und Wochenendkurse.



Kontakt

Adresse

HerzBerg Herdecke

Bergweg 26

58313 Herdecke

 

Leitung

Nic Koray

 

Öffnungszeiten

Besuch nur nach Terminvereinbarung möglich.

 

Telefon

0178 56 05 812

 

E-Mail

nic(at)nickoray.de

 

Homepage

www.herzberg-herdecke.de