Glöckner-Hof

seit 2017 zertifizierter Begegnungshof


Unser kleiner LebensLernort, den wir nach Biolandrichtlinien bewirtschaften, liegt im Bergischen Land.

Wir möchten ein Ort der Begegnung sein und geben Raum und Zeit um einen Moment innezuhalten und wieder in Kontakt mit Natur und Tier zu treten … sich wieder erden und Lebendiges mit allen Sinnen wahrnehmen.

Ein respektvolles, achtsames Miteinander und ein Blick auf einen ökosophischen Lebensstil zum Erhalt unseres Planeten liegt uns dabei sehr am Herzen. Denn nur was sich innerlich verankert, kann Wertschätzung erleben...und gelebt werden!



Unsere Tiere stellen sich vor

Eine buntes „Tier-Allerlei“ bereichert unser Hofleben und ermöglicht vielfältige Kontakte besonders im Rahmen der Tiergestützten Interventionen und Systemischen Beratungen.

Wir sind kein Streichelzoo, sondern ein Nutztierhof und haben vom zuständigen Veterinäramt die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz, unsere Tiere für therapeutische und pädagogische Interventionen einzusetzen.

Unsere Schafherde
besteht aus unserem Hammel Momo, Bock Theo und den Auen Funny, Daggi, Suse, Molli, Emma und Alma. Vom Frühjahr bis zur Hofschlachtung im Herbst leben die Lämmer der sechs „Damen“ mit in der Herde.


Vier Highland-Mix-Kühe

leben ganzjährig auf unseren Weiden und können im Winter in den Offenstall. Die Kälber bleiben 1,5 Jahre bis zur Hofschlachtung auch hier in der Herde. Kuschelkuh Babett kommt bei der Ausbildung von Tiergestützen Therapeuten zum Einsatz.


Unsere Hühner

Die Hähne Hugo und Benjamin haben eine bunte Hühnerschar um sich: Pepita, eine Sperberin, Kokoschka Schlotterkamm, Bibi Seidenhuhn und Tochter Tina, Mary und Su, zwei Sussex, Olga, eine Grünlegerin und noch einige mehr …


Unsere Mini-Schweine

Bork Trüffel und Sau Rosalie sind zwei sehr menschenbezogene Mini-Hängebauch-Schweine. Vor allem Trüffel liebt es, gestreichelt zu werden und lässt sich dafür auch sofort auf die Seite fallen.


Unsere Esel

Vom Schlachthof gerettet und dann ein neues Zuhause auf unserem Hof gefunden: Unsere Langohren Fridolin und Pippin! Sie haben sehr viel Geduld und genießen es, geputzt zu werden. Wanderungen können wir mit den beiden noch nicht machen, doch für Donkyfriendship sind es zwei wunderbare Gefährten.


Unsere Ziegen

Schwänli und Bärli, zwei Bulgarische Langhaarziegen, beobachten von ihrem Podest aus die Menschen und stellen diese so oft auf eine harte Geduldsprobe.


Nicht vergessen dürfen wir Frodo, unseren sehr lebensfrohen großen Briardrüden (ein Herz mit Fell drumherum) und die Katzen Luna und Lilli.



Eine Auswahl aus unseren Angeboten

"Im Kontakt mit Tier und Natur vermag der Mensch Ehrfurcht vor dem Leben erspüren und Freude am Lebendigen erleben." … Ein Satz (frei nach A. Schweitzer), der uns tief berührt und die Basis für unser Wirken ist.

Das „Grün“ ist nicht nur für Erwachsene eine große Ressource zum Gesunden. Den Rhythmus der Natur mit allen Sinnen wahrnehmen und in der Begegnung mit Tieren entschleunigen und sich selber wieder spüren ist eine wertvolle Möglichkeit, eine Auszeit vom Alltäglichen zu nehmen und den Blick auf das Wesentliche zu richten.

Kinder haben auf unserem Hof die Möglichkeit, das Zusammenspiel und Miteinander von Mensch, Natur und Tier multisensorisch und anschaulich zu erleben. Sie können sich selber bei sinnvollem Tun auszuprobieren und spüren!


ZEITfürGRÜN

 

Systemisch Integrative Beratung - Achtsame Natur & Tiergestützte Auszeiten

 

Im Kontext Hof-Natur-Tier können wir den Themen und Aspekten des Lebens nachgehen - ohne ein Ergebnis erzielen zu müssen - oder einfach einmal die Seele baumeln lassen...


TierNaturErleben

 

Lernort Bauernhof für Kindergarten, Schule und kleine Gruppen

 

Im Elementarbereich steht das Erleben im Vordergrund. Beim Besuch der Hoftiere nehmen wir uns Zeit, die Dinge mit allen Sinnen wahrzunehmen und haben genügend Raum für freies Spiel.

Für Schulklassen werden unterschiedliche Sachkundethemen auf unserem Hof und im Wald begreifbar. Einzelne Vormittagen und unsere Jahreskurse geben den Rahmen für sinnvolles Tun und Ausprobieren.

Im Nachmittagsbereich und in Ferienzeiten erkunden kleine Gruppen spielerisch Hof und Wald. Aktionen rund um unsere Sinne sowie Tier- und Naturrätsel gehören genauso in die Hof- und Waldzeit wie das Stockbrot am Lagerfeuer.


StreuobstFreund

 

Angebote rund um den Lebensraum Streuobstwiese: Schnittkurse, Streuobstwiesen-Begehungen, Veredelungen und der Erhalt von alten Apfelsorten liegen hier im Fokus.


Natur- und tiergestützte Aktivitäten für Familien und Kinder:

FamilienZeit:

 

Gemeinsam Zeit mit Kindern, Enkeln, Patenkindern verbringen und dabei Neues entdecken ... in der Natur und im Kontakt mit Tieren ... ist ein Erlebnis, das mit Sicherheit nachklingen wird und nicht alltäglich ist!


JahreszeitenKinder:

 

Eintauchen ins Hofleben und den Lauf der Jahreszeiten in der Natur und bei den Tieren erleben. Es ist eine wunderbare Erfahrung, Naturzusammenhänge hautnah mitzuerleben und selbständig zu erkunden. Die JahreszeitenKinder haben den Raum, sich selber in und mit der Natur zu spüren ... die feste Gruppe gibt hier Halt und Vertrauen.


HofZeit:

 

Für Kinder ist es ein ganz besonderes Erlebnis, sich in der Natur und im Tierkontakt mit allen Sinnen zu erfahren. Da die Vielfalt der Erfahrungsmöglichkeiten so groß ist, bieten wir einzelne HofZeiten zu verschiedenen Themen an. So haben die Kinder genügend Zeit einzutauchen ins Hofleben, gemeinsam Fragen und Antworten zu suchen und zu finden. Das so Erlebte und Gelernte wird nachhaltig in den Alltag hineinwirken und weckt Entdecker- und Forscherdrang.


Kindergeburtstag:

 

Ein ganz besonderer Tag ist die Geburtstagsfeier auf dem Bauernhof. In der Natur, bei unseren Tieren und nicht zu vergessen die freie Spielzeit und die selbstgemachte Erinnerung … zum Abschluss genießen wir noch gemeinsam das Stockbrot am Lagerfeuer.


FerienZeit:

 

In den Ferien bieten wir Hof- und Waldwochen mit gemeinsamem Mittagessen am Lagerfeuer an. Hier ist es uns besonders wichtig, Ruhe und Zeit für Spiele, Entdeckungen und Natur- und Tierkontakte zu haben. Geschichten und Kreativangebote dürfen nicht fehlen und die Kinder geben den Takt vor.



Kontakt

Adresse

Glöckner-Hof

Maisdörpe 9

42499 Hückeswagen

 

Leitung

Grit Glöckner-Kolodziej (Naturpädagogin – Fachkraft für tiergestützte Intervention im Integrativen Verfahren – Systemisch Integrative Beraterin)

Stephan Kolodziej (Baumwart der Thüringer Obstbaumschule)

 

Öffnungszeiten

Da ein Wanderweg durch unseren Hof führt, können Sie jederzeit zum Schauen vorbeikommen. Wenn Sie jedoch Zeit mit uns und unseren Tieren wünschen, ist eine Terminvereinbarung nötig.

 

Telefon

Tel. 02192 85 96 810

Da unser LebensLernort immer Arbeit für uns bereit hält, nimmt der Anrufbeantworter meist Ihre Anfragen entgegen und wir melden uns zeitnah zurück.

 

E-Mail

gloeckner-hof[at]t-online.de

 

Homepage

www.gloeckner-hof.eu